Lassen Sie sich besser beraten!
Lassen Sie sich von uns beraten und lernen Sie unsere Ideen kennen!

Pressemeldung


Kinder wollen mitreden - Erfolgreiche Leserumfrage

16.09.2009 - (Bad Homburg) Corporate Publishing-Leserumfrage mit hoher Responserate.

Leserbefragungen, die eine hohe Responserate aufweisen, erfreuen Herausgeber und Produzenten von Kundenmagazinen gleichermaßen, belegen sie doch, dass diese als Kundenbindungselemente funktionieren. So geschehen bei einer Leserumfrage im AOKKindermagzin ‚jojo’. In deren Ausgabe 3/2009 wurde ein Fragebogen zum Thema „Was würdest du machen, wenn du Gesundheitsminister wärst …?“ abgedruckt. Von den rund 500.000 ‚jojo’-Lesern, die das Heft erhalten hatten, haben sich 5.200 beteiligt. Ein Ergebnis, dass sowohl die Produktverantwortlichen bei Deutschlands größtem Corporate Publisher, der wdv-Gruppe, als auch den Kunden AOK erstaunt und erfreut hat.

„Wir freuen uns sehr über die hohe Beteiligung der Kinder an unserer Umfrage. Zeigt sie uns doch, dass die Kinder nicht nur mitreden möchten, wenn es um Gesundheitsthemen geht. Sondern sie belegt auch, wie hoch doch die Akzeptanz des Magazins bei unseren jungen Lesern ist und wie sehr sie sich mit diesem identifizieren“, so Gabriele Wolff-Starck, Chefredakteurin und Produktverantwortliche von ‚jojo’ bei der wdv-Gruppe in Bad Homburg.

Die als Preisausschreiben gestaltete Umfrage hatte das Ziel, das Gesundheitsverhalten der Kinder sowie konkrete, die Kindergesundheit betreffende Wünsche und Bedürfnisse der Kinder zu ermitteln. Gefragt wurde zudem danach, welche Institutionen und Personengruppen in unserer Gesellschaft (Politiker, Kindergarten/Schule, AOK, Eltern, Kinder) aus Perspektive der Befragten verantwortlich für das Thema Kindergesundheit ist. So gaben neun von zehn Kindern an, dass ihre Eltern für die Kindergesundheit verantwortlich sind. Auf die Frage der Eigenverantwortlichkeit gaben immerhin 77,6 Prozent der Jungen und Mädchen an, dass auch sie sich für ihre Gesundheit verantwortlich fühlen. An dritter Stelle in der Verantwortung sehen sie die Krankenkasse AOK, gleichauf liegen auf Rang vier die Politiker und die Schule. Wissenschaftlich begleitet und ausgewertet wurde die Untersuchung von Dr. Bettina Fromm, Zentrum für Medien- und Gesundheitskommunikation e.V. in Köln. Der Auswertung liegen Antworten von 1.000 zufällig ausgewählten Teilnehmern zugrunde. Weitere Ergebnisse sind auch unter www.jolinchen.de zu finden.

Abschluss der Leserbefragung bildet der heutige Kindergipfel, zu dem die AOK Berlin und das AOK-Kindermagazin ‚jojo’ anlässlich des Weltkindertages Schülerinnen und Schüler eingeladen haben. Die Ergebnisse der Umfrage werden im Anschluss an den Kindergipfel der Presse präsentiert.

wdv Logo
Sie wollen uns kennenlernen?
Rufen Sie uns jetzt an:
+49 6172 67 00